Sie sind vermutlich noch nicht im Forum angemeldet - Klicken Sie hier um sich kostenlos anzumelden Impressum 
Dateiweite Farbe für den Hintergrund

Frannys Hanne Haller Fan-Forum

Grafik und andere Inhalte ausrichten mit Tabellen
Hanne Rose Franny Hanne Rose Franny
12.01.2000 - 14.01.2008 14.01.1950 - 15.11.2005
Grafikreferenz definieren

Hanne

Grafikreferenz definieren

Sterne

Grafik und andere Inhalte ausrichten mit Tabellen
Hanne am Klavier Hanne Hannes Hände
Grafik und andere Inhalte ausrichten mit Tabellen
Mother Earth Herzlich Willkommen Ne Handvoll Träume
Grafik und andere Inhalte ausrichten mit Tabellen
Licht Für Hanne - In ewigem Gedenken.
Grafikreferenz definieren

Hanne

<bgsound src="http://www.franny-cd.net/Wir_sind_nur_Gast_auf_dieser_Welt__Hanne_Haller.mp3" loop=1>
Sie können sich hier anmelden
Dieses Thema hat 4 Antworten
und wurde 2.038 mal aufgerufen
 Tierrätsel
Monika Offline



Beiträge: 148

14.05.2011 16:45
Wer bin ich? Zitat · antworten

Liebe Hanne-Fans,
heute möchte ich Euch nach einem neuen Tierchen fragen,
ich denk, Ihr müsst Euch bei der Antwort nicht sehr plagen.

Wer bin ich?

Ich lebe in einem großen Bau am Waldesrand,ringsherum sind Bäume und grünes Land.
In meinem Umfeld ist der Einzelne nicht viel Wert, darüber habe ich mich aber noch niemals so richtig beschwert.

Ich brauche viel Sonne und frische Luft, wegweisend ist für mich und mein Volk unser spezieller Duft.
Mit mir wohnen im Bau noch Millionen, wir sind aufeinander angewiesen und dürfen unsere Kräfte nicht schonen.

Auf sechs Beinen kann ich durch die Gegend rennen, zur Orientierung dienen mir zwei Fühler, sie wirken wie Antennen.
In der Dreiteilung meines Körpers sehe ich keinen Sinn, doch wie sollte ich sie auch verstehen – ich steck ja mitten drin.

Um mein Körperbild noch völlig abzurunden, haben in meinem Kopf auch zwei Augen ihren Platz gefunden.
Ich kann also sehen, aber auch fühlen, riechen und schmecken. Mit Vorliebe verzehre ich Spinnen, Käfer, süße Früchte, Blattlaussaft und nackte Schnecken.

Stets treibt mich eine innere Stimme voran, ich kenne weder Nichtstun noch Schlendrian.
Eine rigide Staatsordnung ist mir naturgemäß vorgegeben: Mein Volk kann nur im Kommunismus überleben.

Bei uns duldet man weder Unordnung noch Chaoten, Alleingänge und Zuwiderhandlungen sind, wen wundert’s, verboten.
Auf unserem Gebiet tummeln sich weder die Armen noch die Reichen, wir sind Untertanen und Gleiche unter Gleichen.

So haben wir in dieser Hinsicht Ähnlichkeit mit den Bienen, denn auch bei uns heißt es, Gehorsam zu üben und stetig zu dienen.
Ich wurde schon als Arbeiterin geboren und hab gleich nach der Geburt die Flügel verloren.

Wir Arbeiterinnen bilden in unserem Staat das größte Kontingent, angesichts unserer staatstragenden Aufgaben ist diese Tatsache total konsequent.
Das dümmste Tier hat’s schon mitbekommen: Bei uns wird nicht gegen den Strom geschwommen.

Alle Arbeitstiere in meiner Gruppe sind fleißig und autark, nur gemeinsam sind wir Krabbeltiere produktiv und stark.
Dabei ist meine Tätigkeit monoton und nicht sehr abwechslungsreich, aber ich bleibe am Ball, sind meine Glieder auch schon müde und weich.

Mühsam schleppe ich ständig Lasten, tagaus, tagein, auch trage ich sperriges Baumaterial in unsere Burg hinein.
Andere Kolleginnen sorgen für Sauberkeit und Pflege innen, wieder anderen obliegt ausschließlich das Wohl der Brut und der Königinnen.

Unsere Versorgung muss gut funktionieren, deshalb werden auch Mitarbeiterinnen geeignete Zufahrtsstraßen konstruieren.
Für mundgerechte Zubereitung des Essens bleibt mir absolut keine Zeit, so steht ein Speisedienst zum Zerkleinern der Beute immer bereit.

Auch zu unserer Sicherheit gibt es dienstbare Geister, diese sind bei der Überwachung und Feindabwehr wahre Meister.
Doch finde ich es empörend und ungerecht, dass wir machtlos sind gegenüber der Angriffslust von Dachs und Specht.

Die männlichen Tiere haben die Fortpflanzung zu bestreiten und die Königin auf ihrem Hochzeitsflug zu führen und zu begleiten.
Ist diese Aufgabe vollzogen und die Begattung geschehen, bedeutet dies für die Männer ein „Auf-nimmer-wiedersehen.“

Ich bleibe ein Leben lang im Jungfrauenstand, die Nachkommenschaft liegt von jeher nur in einer Hand.
Das Leben der Königin zählt circa 20 stolze Lenze, doch für mich und meine Genossinnen ist schon nach drei Jahren eine absolute Grenze.

Ich brauche mich nicht durch besondere Leistungen profilieren, denn ich kann einen wirkungsvollen Körpersaft produzieren.
Wenn mich die Menschen in die Enge treiben, wird mir nur eine angemessene Gegenwehr übrig bleiben:

Mit meinen Beißwerkzeugen werde ich in ihre Haut eine Wunde ritzen und unverzüglich meine juckende und brennende Flüssigkeit einspritzen.
Dies sollte für*s Erste mal genügen, denn ein Kontakt mit mir ist kein Vergnügen.

Dennoch sollten die Menschen meine Säure zu Heilzwecken nützen, unsere Bauten nicht zerstören und uns Tiere dankbar schützen.
Viele Patienten, vor allem die Gicht- und Rheumakranken, werden sich für unser Naturprodukt von Herzen bedanken.

Monika H.G.

Herbstbube2 Offline




Beiträge: 1.030

14.05.2011 20:19
#2 RE: Wer bin ich? Zitat · antworten

Liebe Monika,

wieder hast du ein nützliches Lebewesen so vorzüglich umschrieben.
Ich bin immer wieder von deinen dichterischen Fähigkeiten beeindruckt.
Vielen Dank für deine liebevollen Gedichte.

Ameisen

Wie Ameisen in ihren Haufen,
sind die Menschen wenn sie laufen,
durch ihre Städte groß und verzweigt
und ein jeder von ihnen zur Hektik neigt.

Ihre Wege scheinen verworren,
doch wird aus ihnen eine Ordnung geboren,
welche der Betrachter erst kann verstehen,
betrachtet er das gesamte Geschehen.

Sie laufen wirr durcheinander
Und doch nützen sie einander.
Zieht auch ein jeder einzelne Runden,
ist er an ein großes System gebunden.

Ein jeder hat gezielte Strecken,
wie Ameisen in ihren Hecken.
Alle folgen ihrem Weg instinktiv,
halten alle zusammen, geht auch nichts schief.

Auch du bist eine dieser Ameisen,
bist ein winziger Teil der Gesamtheit der Weisen.
du musst nur für dich selbst verstehen,
du bist ein Teil vom Weltgeschehen.


© Janine Albrecht



Viele Grüße an dich und Brigitte
Roland
(Herbstbube)

karin 503 Offline




Beiträge: 837

15.05.2011 22:15
#3 RE: Wer bin ich? Zitat · antworten

Liebe Monika,

ich kann mich Roland nur anschließen, es ist immer
wieder auf neue schön. Das du uns an deinen
dichterischen Fähigkeiten, auf so eine wunderbare Weise,
teilhaben lässt.
Danke
Hier ist meine Lösung, wie immer in Form
einer kleinen Zeichnug.
Ameise



Liebe Grüße Karin

Ivonne Offline




Beiträge: 1.331

16.05.2011 18:53
#4 RE: Wer bin ich? Zitat · antworten



Liebe Monika,

Du hast uns durch Dein wunderbares Gedicht einen Einblick
in das Leben der kleinen Ameise erlaubt.
Dafür danke ich Dir sehr.

Die kleine Waldameise

Sie krabbelt am Boden ganz still und leise,
doch niemals allein, die kleine Waldameise.
Ein ganzes Volk bildet eine Straße
Sie schafft für ihre Körpermaße
Riesenmengen zu transportieren.
und solltest du es je riskieren
ihre Straße zu zerstören,
werden die Tierchen nicht aufhören,
diese eiligst zu reparieren
und ihren eingeschlagenen Weg zum Ziele führen.
Sie können sich wehren und sehr gefräßig sein.
Darum lass dich niemals mit Ameisen ein.


- von Eveline Dächer –

Liebe Grüsse
Ivonne
(Die Sterne sind noch da)

Monika Offline



Beiträge: 148

18.05.2011 22:21
#5 RE: Wer bin ich? Zitat · antworten

Hallo Ihr Lieben,

danke für's Erraten und Eure tollen Beiträge!
Das kleine Krabbeltierchen würde sagen:

Ja, ich bin die Ameise und komme nicht aus der Zauberbüchse,
schnell habt Ihr mich gefunden, Ihr lieben Ratefüchse.

Uns Tiere gab es schon vor Jahrmillionen in der Kreidezeit,
wir sind altruistisch und auch gegen Wind und Wetter gefeit.
Viel Wissenswertes gäbe es an uns noch zu entdecken,
ich hoffe, ich kann auch weiterhin Euer Interesse an mir wecken.


Lasst Euch nun alle herzlich grüßen

von Eurer Ameise mit den acht Füßen

«« Wer bin ich?
 Sprung  
Grafik und andere Inhalte ausrichten mit Tabellen
Stern Hanne Klavier Hanne Stern
Grafikreferenz definieren

Hanne

Grafikreferenz definieren

Hanne

Grafik und andere Inhalte ausrichten mit Tabellen
Stein Engel Stein
Grafik und andere Inhalte ausrichten mit Tabellen
Danke
Grafiken anstelle von Verweistext definieren

“Hanne

Grafiken anstelle von Verweistext definieren

“Für

Grafiken anstelle von Verweistext definieren

“Hanne

Grafiken anstelle von Verweistext definieren

“HanneHaller.info“

Grafiken anstelle von Verweistext definieren

“Heidis

Grafiken anstelle von Verweistext definieren

“Frannys

Suchmaschinenoptimierung mit Ranking-Hits
Xobor Erstelle ein eigenes Forum mit Xobor