Sie sind vermutlich noch nicht im Forum angemeldet - Klicken Sie hier um sich kostenlos anzumelden Impressum 
Dateiweite Farbe für den Hintergrund

Frannys Hanne Haller Fan-Forum

Grafik und andere Inhalte ausrichten mit Tabellen
Hanne Rose Franny Hanne Rose Franny
12.01.2000 - 14.01.2008 14.01.1950 - 15.11.2005
Grafikreferenz definieren

Hanne

Grafikreferenz definieren

Sterne

Grafik und andere Inhalte ausrichten mit Tabellen
Hanne am Klavier Hanne Hannes Hände
Grafik und andere Inhalte ausrichten mit Tabellen
Mother Earth Herzlich Willkommen Ne Handvoll Träume
Grafik und andere Inhalte ausrichten mit Tabellen
Licht Für Hanne - In ewigem Gedenken.
Grafikreferenz definieren

Hanne

<bgsound src="http://www.franny-cd.net/Wir_sind_nur_Gast_auf_dieser_Welt__Hanne_Haller.mp3" loop=1>
Grafikreferenz definieren

Hanne

Grafik und andere Inhalte ausrichten mit Tabellen
Kaffee Nehmt Euch eine Tasse Kaffee oder Tee und etwas Zeit. Uhr Ihr könnt auch als Gäste gerne etwas ins Forum schreiben. Bitte versucht es doch einmal.
Sie können sich hier anmelden
Dieses Thema hat 6 Antworten
und wurde 1.616 mal aufgerufen
 Grabfotos
Ivonne Offline




Beiträge: 1.331

24.10.2008 07:50
Grab ihrer Eltern Zitat · antworten




Freundschaft ist nicht zu kaufen, sie ist ein unverdientes Geschenk.
Um sie zu erfahren, muss von beiden Seiten Sympathie und ein gewisses Maß
an Übereinstimmung gegeben sein. Und. Beide müssen sich selbst, ihr Herz
einbringen. Bei einer echten Freundschaft sind Vertrauen und
Vertrautheit, Treue und ein ehrliches Miteinander eine unverzichtbare Grundlage.
So wird Freundschaft wie ein Stück Heimat, die durch nichts zu ersetzen ist.
"Meine Freunde suche ich mir selber aus" Irene, das waren Deine Worte!
Sie sind für mich immer Wegweiser und Teil meines Lebens gewesen.
DANKE von Herzen. Vergelt`s Gott, Irene.

Gedanken von Tina

Ivonne Offline




Beiträge: 1.331

21.01.2009 14:52
#2 RE: Grab ihrer Eltern Zitat · antworten


04. KW 2009

Die Liebe bleibt für immer

Ein Mensch, der uns so viel bedeutet hat,
musste uns verlassen.
Wie lange wir in dieser Welt leben dürfen,
liegt nicht in unserer Hand.
Dennoch sind wir nicht hilflos.
Uns bleibt immer die Kraft der Liebe.
Diese ist groß und mächtig.
Sie ist immer die Siegerin.
Sie ermöglicht es uns, geliebte Menschen für
immer in unseren Herzen zu tragen.
Wir besitzen die Liebe und ihre Stärke,
die nichts erschüttern kann.
Sie ermöglicht es uns, selbst zu entscheiden
wie lange wir geliebte Menschen in unseren
Herzen tragen.
Wenn wir es wollen, für immer.

Ivonne Offline




Beiträge: 1.331

25.06.2009 15:54
#3 RE: Grab ihrer Eltern Zitat · antworten



26.KW 2009

Es gibt eine Brücke
zwischen den Lebenden
und den Toten, es ist die Liebe.
Die steten Erinnerungen an sie,
ihre Stimmen, ihr Lachen,
ihre Wärme, ihre Sorgen
ihre Güte und ihre Herzlichkeit
hat in den Herzen der Menschen
Spuren hinterlassen.
Sie sind ein kostbares Vermächtnis.


Ivonne Offline




Beiträge: 1.331

18.08.2009 19:58
#4 RE: Grab ihrer Eltern Zitat · antworten



34.KW 2009

Wir sind nur Gast auf Erden
und wandern ohne Ruh
mit mancherlei Beschwerden
der ewigen Heimat zu.

Die Wege sind verlassen
und oft sind wir allein.
In diesen grauen Gassen
will niemand bei uns sein.

Nur einer gibt Geleite,
das ist der liebe Christ.
Er wandert treu zur Seite,
wenn alles uns vergisst.

Gar manche Wege führen
aus dieser Welt hinaus.
O, dass wir nicht verlieren
den Weg zum Vaterhaus.

Und sind wir einmal müde,
dann stell ein Licht uns aus,
o Gott, in deiner Güte,
dann finden wir nach Haus.

- Georg Thurmair -

Ivonne Offline




Beiträge: 1.331

25.07.2010 21:41
#5 RE: Grab ihrer Eltern Zitat · antworten


© Karin R. - 29.KW 2010

Es wandelt, was wir schauen,
Tag sinkt ins Abendrot,
Die Lust hat eignes Grauen,
Und alles hat den Tod.
Ins Leben schleicht das Leiden
Sich heimlich wie ein Dieb,
Wir alle müssen scheiden
Von allem, was uns lieb.
Was gäb es doch auf Erden,
Wer hielt' den Jammer aus,
Wer möcht geboren werden,
Hieltst du nicht droben Haus!
Du bist's, der, was wir bauen,
Mild über uns zerbricht,
Dass wir den Himmel schauen -
Darum so klag ich nicht.

- Joseph von Eichendorff -

Ivonne Offline




Beiträge: 1.331

13.10.2010 09:10
#6 RE: Grab ihrer Eltern Zitat · antworten


© Gudrun und Susan - 41.KW 2010

Auferstehung
- Emanuel Geibel -

Wenn einer starb, den du geliebt hienieden,
So trag hinaus zur Einsamkeit dein Wehe,
Dass ernst und still es sich mit dir ergehe
Im Wald, am Meer, auf Steigen längst gemieden.

Da fühlst du bald, dass jener, der geschieden,
Lebendig dir im Herzen auferstehe;
In Luft und Schatten spürst du seine Nähe,
Und aus den Tränen blüht ein tiefer Frieden.

Ja, schöner muss der Tote dich begleiten,
Ums Haupt der Schmerzverklärung lichten Schein,
Und treuer - denn du hast ihn alle Zeiten.

Das Herz auch hat sein Ostern, wo der Stein
Vom Grabe springt, dem wir den Staub nur weihten;
Und was du ewig liebst, ist ewig dein.

Ivonne Offline




Beiträge: 1.331

25.11.2010 08:18
#7 RE: Grab ihrer Eltern Zitat · antworten


20.11.2010

Schlussstück
Rainer Maria Rilke

Der Tod ist groß,
wir sind die Seinen
lachenden Munds.
Wenn wir uns mitten im Leben meinen,
wagt er zu weinen
mitten in uns.

 Sprung  
Grafik und andere Inhalte ausrichten mit Tabellen
Stern Hanne Klavier Hanne Stern
Grafikreferenz definieren

Hanne

Grafikreferenz definieren

Hanne

Grafik und andere Inhalte ausrichten mit Tabellen
Stein Engel Stein
Grafik und andere Inhalte ausrichten mit Tabellen
Danke
Grafiken anstelle von Verweistext definieren

“Hanne

Grafiken anstelle von Verweistext definieren

“Für

Grafiken anstelle von Verweistext definieren

“Hanne

Grafiken anstelle von Verweistext definieren

“HanneHaller.info“

Grafiken anstelle von Verweistext definieren

“Heidis

Grafiken anstelle von Verweistext definieren

“Frannys

Suchmaschinenoptimierung mit Ranking-Hits
Xobor Erstelle ein eigenes Forum mit Xobor